Fandom


Datei:Chicago CM-1539.jpg

Chicago hold-up ist eine Tradition, die Fahrräder während einer Critical-Mass-Fahrt hochzuheben. Es ist auch als "bike lift" oder "bike salut" bekannt und eine spontane und symbolische Geste, die regelmäßig während des Überquerens von Kreuzungen in Chicago von Korkern ausgeführt wird, die die anderen RadfahrerInnen sichern. Der Begriff datiert auf Chicagos erste Critical-Mass-Fahrt am 5. September 1997 zurück.

Andere Städte führen diese Geste auch aus. Das Hochhalten der Räder hebt den Status von Fahrrädern als überlegene urbane Fahrzeuge hervor und soll auch Solidarität gegenüber anderen RadfahrerInnen zeigen. [1][2]

Cm-smiley Ein-Hand-Chicago-hold-up, vorgeführt von einem Smiley ;-)

LinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.